Wie läuft ambulante Psychotherapie ab?

  • Ambulante Psychotherapie findet in der Regel einmal wöchentlich an einem festen Termin statt. Die Dauer einer Sitzung beläuft sich auf 50 Minuten.
  • Wenn Sie sich telefonisch in der Sprechstunde melden, wird ein Termin für das Erstgespräch, oder ein Platz auf der Warteliste vergeben.
  • Im Anschluss an das Erstgespräch, das dem Kennenlernen und der Diagnostik dient, stehen zunächst bis zu 4 weitere Sitzungen zur Verfügung, um zu überprüfen, ob ambulante Therapie im hiesigen Rahmen sinnvoll ist und wirksam sein kann.
  • Nach insgesamt fünf Gesprächen werden die Problemstellung und die Zielsetzung für die ambulante Therapie festgelegt. Zudem sollten Sie prüfen, ob Sie sich im Rahmen der ambulanten Behandlung dem Therapeuten gegenüber öffnen können und mit diesem zusammenarbeiten möchten.
  • Nun wird ein schriftliches Gutachten verfasst, welches die Grundlage für die Genehmigung der ambulanten Psychotherapie durch die Krankenkasse darstellt. Nach ein paar Wochen kann zumeist die Therapie beginnen.